Gästebuch

J. Ternaria, Berlin, 03. Mrz 2020, 15:57

Jena vor uns im lieblichen Tale
Ziegenhain ist ein Dorf wie aus dem Bilderbuch: unterhalb des Jenaer Fuchsturms gelegen, wartet dort mit dem „Ziegenhainer“ ein Gasthof auf die Ausflügler, der genauso eingerichtet ist, wie man sich einen solchen Ort vorstellt: ein großer Kachelofen, zahlreiche historische Objekte an der Wand, rustikale Einrichtung. Also alles wie erwartet. Doch was machen die zahlreichen Schwibbbögen hier und das andere Erzgebirgische Drechselwerk? So wie die Staffage dann doch irritiert, tun es Wirt und Angebot: kein „Strammer Max“ und kein Schnitzel, sondern Holunderwasser, viel heimisches Wild, Waldpilze, frische Klöße und: jaja, entsprechende (was meint: dem angemessene…) Preise. Eine Karte gibt es nicht, stattdessen mündlichen Vortrag, dem (wie in kulinarisch vergleichbaren Lokalen sagen wir in Bologna oder Akko) aufmerksam zu lauschen ist. Ratsam dabei, sich unterrichten zu lassen, wie sich das Fleisch einer Graugans von anderen unterscheidet und was Kornellkirschen ausmacht, damit man unter all’ den verlockenden Optionen die beste Wahl trifft und der Großtante anschließend ihren Wildhasen nicht neidet. Am besten kommt man mit Vielen, um viel zu probieren und zu vergleichen, ob das Reh besser ist oder der halbe Fasan (vielleicht hat man Glück und die kleine Nichte isst ihre Pilze nicht auf, weil sie sich stattdessen auf die überzähligen Klöße und die Krumen darin konzentriert); allein scheint sinnvoll, der Empfehlung des Wirts zu folgen (wir mochten am liebsten, wofür auch jener sich am meisten begeisterte).
Beglückenderweise kann man - trotz Schwibbbögen ist man ja doch in Thüringen, wo der Kloß schwimmen muss - Soße nachordern: sie kommt in kleinen Saucieren von Kahla, aus denen man etwaige Reste direkt trinken kann und, man denke an das beschriebene Ambiente, in der diese hochgehobene und glücklich verfeinerte Thüringer Küche serviert wird, auch darf.

Ursula Richter, Wetterzeube, 07. Juli 2019, 17:54

Ein phantastisches Juwel in einer bezaubernden Landschaft mit ganz leckeren Speisen und einem äußerst sympatischen Wirt- die Gaststätte "Zum Ziegenhainer" bietet alles, was man sich als Gast wünscht.
Wir durften es genießen und müssen es allen empfehlen. Sie ist nicht nur einen Besuch wert, man muss sie einfach kennenlernen.
Vielen Dank, dass wir Ihr Gast waren.

Fam. Lange, Jena, 18. Januar 2018, 17:59

Die besten Klöße und Saucen weit und breit! Ausgezeichnetes Fleisch. Karte wechselt je nach Angebot und Saison, z.B. Martinsgans, Pfifferlinge, Spargel.
Und die Crème brûlée ist auch ne Wucht.
Und die Tomatensuppe.
Von den internationalen Kaffees ganz zu schweigen.
Wir sind seit mehr als 15 Jahren Stammgäste...

Fam. Kirsten, Weimar, 03. Dezember 2017, 16:20

Wir bedanken uns für das hervorragende Essen und den schönen Abend bei Familie Naumann und werden auf jeden Fall wieder kommen.

Fam. Schneider, 27. November 2017, 10:34

Wir kennen Fam. Naumann seit mittlerweile über 20 Jahren und genießen die Gastlichkeit immer wieder gern. Egal ob Feierlichkeit oder Spontanbesuch - der kulinarische Höhepunkt ist gesichert. Zum Abschluss der Einkehr stehen qualitativ hochwertige Obstbrände, ausgewählte Desserts und der beste Espresso der Stadt zur Auswahl. Somit eine klare Empfehlung für alle, die Freude am Genießen haben. Alles Gute und bitte weiter so!